200. Jahrestag der Geburt Bahá’u’lláhs

Vor zweihundert Jahren wurde in Persien (im heutigen Iran) – zu einer Zeit, als jenes Land erst anfing, sich mit dem Gedankengut der westlichen Moderne auseinanderzusetzen und unter der ausbeutenden Hand eines mächtigen und sehr traditionellen Klerus noch tief im Aberglauben verhaftet war – ein Kind in eine Adelsfamilie in Teheran hineingeboren, als erstgeborener Sohn eines hochgeachteten Beraters des königlichen Hofes, bekannt für seine Ehrlichkeit und Intelligenz.

Aus diesem Jungen wurde ein junger Mann, der sich stets in Wort, Schrift und Tat für Frieden, Gerechtigkeit und eine bessere Welt einsetzte. Leider führten seine Ehrlichkeit und die Ideale, die er so deutlich vertrat, zu Gefangenschaft, Folter und Verbannung. Aber trotz stetiger und intensiver Verfolgung verschafften ihm sein edler Charakter und seine Lehren zunehmend Aufmerksamkeit und eine wachsende Schar von Anhängern. Diese Gemeinschaft setzte eine neue Dynamik des ethischen, geistigen und sozialen Fortschritts in Bewegung, die bald über regionale Grenzen hinauswuchs, um letztendlich die gesamte Welt zu umspannen.

Diese Bewegung ist die Bahá’í-Religion, und die Worte ihres Stifters werden heute von Millionen Gläubigen auf der ganzen Erde geachtet als Gottes Botschaft an eine Welt in tiefgreifender Veränderung. Nie zuvor war das Bedürfnis nach Einheit, Frieden, Gerechtigkeit und Hoffnung spürbarer als heute. Nie zuvor war eine Botschaft zeitgemäßer, relevanter.

Die Bahá’í-Gemeinde Belgien lädt Sie ein, mit uns den 200. Jahrestag der Geburt Bahá’u’lláhs zu feiern. Untenstehend finden Sie eine Liste der lokalen Aktivitäten, die für diesen fröhlichen und verheißungsvollen Tag geplant sind.

Bei dem mehrmals zitierten „Film“ handelt es sich um eine 51-minutige Dokumentarstreife, welche gewisse Facetten des Lebens und der Lehren Bahá’u’lláhs beschreibt und einige der umwandelnden Auswirkungen im Leben einzelner Menschen und ihrer Gemeinden darstellt.

Nehmen Sie an den Feierlichkeiten teil

Athus: Freitag 20. Oktober, Centre culturel, 20:00 – Film und Erfrischung. Aktivitäten für Kinder von 5 bis 12 Jahren während des Films.
Brüssel: Samstag  21. Oktober, Film und Erfrischung
Charleroi: Freitag 20. Oktober, Bois du Cazier, Marcinelle, 19:00, Film gefolgt von Diskussion und Erfrischung
Eupen: Freitag 20. Oktober, Atelier Kunst & Bühne, 19:30 – Vortrag auf Deutsch: „Bahá’u’lláh, sein Leben, sein Anspruch“, mit einer kurzen Anleitung von Kattrin Jadin MP
Gent: Samstag 21. Oktober, Geuzenhuis, 18:00 – Konzert und Fotoaustellung
Hasselt: Samstag 21. Oktober, 17:00 – Ökumenische Andacht, belegte Brötchen, Film, gefolgt von Fragen und Antworten und Schlußgebet
Lüttich: Samstag 21. Oktober, Palais des Congrès, 17:00 – Vortrag mit Erfrischung
Leuven: Samstag 21. Oktober, Damiaancentrum, 19:00 – Film und Diskussionsrunde
Leuven: Sonntag 22. Oktober, Ontmoetingscentrum Genadedal, 14:00 – Einigkeitsfest und Ausstellung
Mechelen: Samstag 21. Oktober, Wijkhuis Arsenaal, 17:00 – Einigkeitsfest, Vorführung über das Leben Bahá’u’lláhs, Vortrag und ausgewählte Texte zum Thema Weltfrieden
Mons: Samstag 21. Oktober, Maison des jeunes, 15:00 – Film, Afrikanische Tänze, Lieder und Abendessen.
Namur: Sonntag 22. Oktober, 15:00 – Film und Erfrischung
Rixensart: Samstag 21. Oktober, 18:30 – Film, geistige Lieder, „Potluck“-Essen und eine Überraschung
Schaerbeek: Samstag 21. Oktober, Nationale Bahá’í-Zentrum, 18:00 – Abendmahl und Film
Turnhout: Samstag 21. Oktober, 15:00 – ökumenische Andacht, Dia-Vortrag über Bahá’í- Aktivitäten und Empfang

Falls Sie bei einer oder dieser Veranstaltungen dabei sein möchten, bitte Email an media.bahai.be@gmail.com für mehr Einzelheiten.

Für mehr über die Bahá’í-Religion (leider nur auf Französisch) empfiehlt es sich eine hervorragende Sendung der Radio Catholique Francophone (RCF) – sechzig Minuten klare Information und Auszüge der Schriften und Gebete Bahá’u’lláhs: Die Sendung anhören